Abtei Mariä Himmelfahrt und zum Heiligen Kreuz in Scheyern (Oberbayern)

Um 1077 mit Hilfe der Gräfin Haziga von Scheyern in Bayrischzell gegründet; vor 1087 von dort nach Fischbachau und 1104 auf den Petersberg bei Dachau, schließlich um 1119 nach Scheyern verlegt; am 21.03.1803 aufgehoben; am 20.09.1838 von König Ludwig I. von Bayern als Propstei wiedererrichtet und am 18.03.1842 zur Abtei erhoben.